Wald

Diä grosse Gschwüstertä vom Trampi dörfe in Wald

An drei Tagen pro Woche (Dienstag, Mittwoch, Donnerstag) dürfen die Kinder vom Huus Milena und Till abwechslungsweise den ganzen Tag in den Wald. Am Morgen packen sie ihre Rucksäcke und marschieren dann zu unserem Waldwohnwagen. Dieser steht auf dem Areal vom Wohnheim Kästeli in Pratteln. Dort können sie ihre Rucksäcke deponieren und die Waldutensilien, wie zum Beispiel ein Seil abholen.

 

Danach geht es in den Wald, wo die Kinder bei jedem Wetter (ausser bei Sturmgefahr) spielen. Sie bauen Hütten, beobachten kleine Tiere, spielen mit Steinen, Ästen, Moos und Tannenzapfen oder klettern auf umgefallene Bäume und Hügel. Um die Mittagszeit macht die Gruppenleitung ein Feuer und bereitet darauf das mitgebrachte Essen zu. Die kleine Gruppe isst beim Feuer, bevor sie zum Waldwohnwagen zurück gehen. Dort gibt es immer eine Pause. Manche schlafen, andere schauen ein Büchlein an. Im Winter kann der Wohnwagen dank eines kleinen Ofens geheizt werden. Am Nachmittag kommt die Waldgruppe dann wieder ins Huus Milena und Till zurück, wo es dann für alle Kinder ein Z'Vieri gibt. 

 

Kurz gesagt:

Im Wald geniessen die Kinder die Kleingruppen und die verschiedenen Spielmöglichkeiten. Der Platz ist nahezu unbegrenzt und die Kinder können sich so richtig auspowern. 

Waldwohnwagen

Impressionen

Häufig gestellte Fragen
Hier werden Ihnen häufig gestellte Fragen beantwortet.
Waldruppe.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.2 MB


Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag
07.00 – 18.30 Uhr

 

Telefon +41 (0)61 461 15 38